Druse Untersuchungen

Druse überstanden. Was nun?

Wir standen selbstverständlich mit mehreren Tierärzten in Kontakt, mit der Fragestellung Wie wir nach der Durchseuchung mit dem Bestand weiter verfahren sollen? Die Aussage der verschiedenen Tierärzte war, dass die Pferde als genesen gelten, wenn sie zwei Wochen symptomfrei sind. Wir sollten keine größeren Maßnahmen ergreifen, da wirklich effektive Maßnahmen mit sehr hohe Kosten und einem extremen Aufwand verbunden sind. 

Wir wollen Druse frei sein

Jedoch sind wir vermehrt von unseren Einstallern darum gebeten worden, eine gesamtbetriebliche Lösung zu finden, damit der gesamte Bestand mit Gewissheit Druse frei ist. Hintergrund hierfür ist der Wunsch, wieder auf andere Betriebe, Lehrgänge und Turniere fahren zu können. Ebenfalls verlangen einige Reitlehrer diesen Nachweis.

Nach einiger Recherche sind wir auf die Tierklinik Burg Müggenhausen gestoßen, die sich auf die Druseerkrankung und die Bestandssanierung ganzer Betriebe spezialisiert haben.

Unser weiteres Vorgehen

Bedingt durch die Erfahrung der Klinik Burg Müggenhausen, die sie im Laufe der Jahre in anderen Betrieben gesammelt haben, empfehlen sie folgende Maßnahmen: 

Druse Untersuchungen
  • Allen Pferden muss endoskopisch eine Spülprobe aus dem Luftsack entnommen werden
  • Diese wird im Labor mittels PCR Test auf das Bakterium Streptococcus equi ssp. Equi untersucht
  • Bei einem negativen Ergebnis ist das Pferd Druse frei
  • Im Fall eines positiven Ergebnisses muss das Pferd entsprechend behandelt werden
Druse Untersuchungen

Wir haben uns für diese extrem aufwendige Maßnahme entschieden, damit der gesamten Bestand sicher Druse frei ist.

Die Tierärzte der Klinik führen diese Woche Montag bis Mittwoch die Untersuchungen an allen Pferden Vorort im Betrieb durch. 

Wir hoffen sehr, dass bei wenigen Pferden Drustesteine in den Luftsäcken gefunden werden, welche die Pferde zum Dauerausscheider machen und wir zeitnah diese anstrengende und nervenzehrende Zeit hinter uns lassen können.