Reitboden in der Halle

Die Mischung macht den Reitboden

Neuschnee auf dem Heinrichshof? Nein, der Reitboden in der Halle hat einen neuen Anteil an Vlieshäckseln und Feinfasern erhalten.

Die Basis aus hochwertigem, mehrfach gewaschenem Quarzsand aus der Region wird mit diesen sogenannten Zuschlagstoffen der Firma Gladbacher Spinnstoffindustrie M. Mühlen GmbH & Co. KG ergänzt, welche die wesentlichen Eigenschaften eines hochwertigen Reitplatzes verbessern und langfristig erhalten.

 

Trittsicher und griffiger Reitboden, dabei zugleich gelenkschonend

Die Textilhäcksel machen den Boden elastisch und verhindern, dass sich allzu schnell Spuren durch den Reitbetrieb entwickeln. Dadurch verringert sich der Pflegeaufwand enorm. Von Hand ausgebracht ist eine optimale Verteilung der Zuschlagstoffe gegeben.

Witterungseinflüße verändern die Eigenschaften kaum, denn eine hohe Feuchtigkeitsspeicherung ist mit eines der wichtigsten Merkmale – gerade bei einer offenen Reitanlange wie sie auf dem Heinrichshof vorhanden ist. Reithalle und Aussenreitplatz sind echte Allwetterreitplätze.

Die Mischung ist annähernd staubfrei, was Mensch und Tier zu Gute kommt. TÜV-geprüfte Qualität garantiert, dass keine nennenswerten Feinstäube austreten. Lunge und Organismus von Pferd und Reiter werden geschont.