Frisches Heu von den eigenen Feldern

Der Sommer ist da und das erste Heu wird eingefahren. Für Landwirte und Pferdebesitzer mit Leib und Seele ist es jedes Mal ein wunderbares Erlebnis, den ersten Schnitt vom Acker holen zu können.

frisches Heu vs gelagertes HeuDas Wetter spielt in der Landwirtschaft bekanntermaßen eine große Rolle. Wenn das Heu frisch gemäht ist, liegt es zum ersten Antrocknen und Wenden auf dem Feld.

In dieser kurzen Phase wäre eine kräftige Schauer oder gar Dauerregen fatal für die Ernte. So geht der Blick ständig gen Himmel und auch die Wetterberichte werden häufiger gecheckt als sonst üblich.

 

Wenn Regen droht, wird die Ernte spannend

Wenn dunkle Wolken aufziehen wird die Ernte gerne zu einer etwas stressigen und nervenaufreibenden Aktion. Dann heisst es schnell sein und mit allen verfügbaren Mitarbeitern die Maschinen in Gang zu setzen.

Ein Ballen nach dem Anderen wird gepresst und auf schnellstem Wege in die Halle eingefahren. Wenn dann Minuten vor dem ersten Regentropfen alles im Trockenen ist, hat sich die Mühe mal wieder gelohnt und das Feuerabendbier ist mehr als verdient.

 

Unsere Anbaufelder liegen in direkter Nachbarschaft zum Aktivstall. Ein großer Teil der Ernte wird an die zahlreichen Pferde auf dem Hof verfüttert.

Mit unserem kontrolliertem und auf die bedürfnisse der Tiere abgestimmten Anbau sorgen wir für beste Futterqualität am Heinrichshof.